Erste Etappe zum ausgebildeten Pflegeexperten mit „Sehr gut“ geschafft

Voller Stolz könne er auf seine Prüfungsergebnisse blicken, sagte die Geschäftsführerin Bärbel Gekeler und gratulierte dem frisch gebackenen Pflegehelfer Michael Fajt zu seinem hervorragenden Examen.

Der Auszubildende, der den theoretischen Teil seiner Ausbildung zum Altenpfleger bei der DAA in Aalen absolviert, erhielt für seine sehr guten Leistungen von der Geschäftsführerin der Ökumenischen Sozialstation Heidenheimer Land eine kleine Anerkennung.

„Ich freue mich auf die weitere praktische Ausbildung in der Station in Steinheim, hier fühle ich mich sehr gut begleitet und bestens vorbereitet von meinem Praxisanleiter Jens Speier“ sagt Herr Fajt.

Das gesamte Team freut sich mit Herrn Fajt und darauf, dass er bald als examinierte Pflegefachkraft fest im Team mitarbeiten kann!

Achtung Wartungsarbeiten!

Tut uns leid!

Aufgrund von Wartungsarbeiten sind wir und unsere Website zwischen Donnerstag 29.07.2021 und Freitag 30.07.2021 nicht erreichbar.

In dringenden Notfällen können Sie uns telefonisch unter der Nummer 07321 – 9866 – 0 erreichen.

Danach sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Herzliche Grüße Ihre

Ökumenische Sozialstation Heidenheimer Land

Abendgedanken im Brenzpark

Zum Thema Ora et labora – bete und arbeite hat die Ökumenische Sozialstation Heidenheimer Land am vergangenen Sontag 11. Juli 2021 wieder an den Abendgedanken im Heidenheimer Brenzpark teilgenommen.

Frau Gekeler und ihre Mitarbeiter haben sich in diesem Jahr auf die Spuren des Heiligen Benedikt von Nursia begeben und sich dem Thema Ora et labora gewidmet.

Aufgrund des Gedenktages des Heiligen Benedikts am 11. Juli haben sich die Mitarbeiter der Ökumenischen Sozialstation darüber Gedanken gemacht, wer war dieser Benediktiner? Wie kam er zu seinen Regeln, die bis heute den Orden prägen und nach wie vor Gültigkeit haben? Wo greift denn Ora et labora – Beten und Arbeiten in unserem heutigen Arbeitsleben? und wie hat Jesus es gehalten mit Beten und Arbeiten?

Abwechselnd haben die Mitarbeiter der Sozialstation über diese Fragen zu Ora et loabora Beiträge vorgetragen und verschiedene Lieder zusammen mit den Gästen gesungen.

Es war ein sehr schöner und sonniger Kirchgarten und das Team der Ökumenischen Sozialstation Heidenheimer Land dankt Frau Eber und dem Team des Kirchgartens ganz herzlich, die eine Teilnahme auch in diesem Jahr trotz Corona wieder möglich gemacht haben, sowie bei Frau Bernhard für die engagierte Vorbereitung.

Ankündigung bezüglich unserer Demenzgruppenbetreuung

Ab August 2021 findet wieder die Demenzgruppenbetreuung in Nattheim statt

Unsere Gruppenbetreuung für an Demenz erkrankte Menschen kann ab August 2021 wieder in Nattheim starten.

Zukünftig immer am Dienstag Nachmittag in der Zeit von 14:00-17:00 Uhr

Ansprechpartner
Frau Resselberger
Frau Beer
Telefon: 07321-71807

nattheim@sozialstation-hdh.de

Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste!

Internationaler Tag der Pflege

Internationaler Tag der Pflege

Am 12. Mai wird auf der ganzen Welt der internationale Tag der Pflege begangen. Der Tag erinnert an den Geburtstag der britischen Krankenpflegerin und Pionierin der modernen Krankenpflege, Florence Nightingale. Aus diesem Grund wird auf das Thema Pflege und die Situation der Pflegerinnen und Pfleger als eine tragende Säule unserer Gesundheitsversorgung aufmerksam gemacht.

Der Pflegestützpunkt des Landkreises Heidenheim bietet in Kooperation mit der AOK ein Expertentelefon an, um Fragen von Bürgerinnen und Bürgern direkt und kompetent zu beantworten. Betroffene, Angehörigen und Interessierte haben so die Möglichkeit, sich unkompliziert Informationen rund um das Thema Pflege und die Leistungen der Pflegeversicherung einzuholen.

Mit dem Handzettel Tag der Pflege möchten wir Sie auf diese Aktion aufmerksam machen.

Podcast-Pflege: Ausbildungsgeflüster

Eine neue Podcast-Reihe-Pflege ist online: Ausbildungsgeflüster – schon mal reingehört?

Die Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg-Heidenheim informiert über Ausbildungsberufe und hat sich die Frage gestellt: Wie gelingt es eigentlich neue Pflegekräfte zu gewinnen?

Unter dem Titel „Eine Ausbildung in der Pflege? Warum nicht?“ ist der erste in Eigenproduktion erstellte Podcast der Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg-Heidenheim erschienen. In der Podcastreihe „Ausbildungsgeflüster – schon mal reingehört?“ sollen künftig regelmäßig Ausbildungsberufe im Hinblick auf das Thema Frau und Beruf vorgestellt werden. In der ersten Folge betrachten Diana Rau, Koordinatorin für den Pflegeberuf im Landkreis Heidenheim, und die Schulleiterinnen der Maria-von-Linden-Schule, Mireille Schöne, und der Berufsfachschule, Brigitte Rubin, den Pflegeberuf in unterschiedlichen Kontexten. Themen sind neben der Ausbildung und Hospitationen auch die neue generalistische Ausbildung in der Pflege, außerdem wird mit dem Mythos, dass es eine Altersgrenze in der Ausbildung gäbe, aufgeräumt.

Mit der Podcastreihe möchte die Kontaktstelle Frau und Beruf einen Ausgleich zu den ausgefallenen Veranstaltungen des letzten Jahres schaffen und so einen neuen Weg gehen, um Informationen zu vermitteln. Das Format bietet zudem den Vorteil, dass der Podcast individuell nach Zeit und Lust gehört werden kann und nicht an einen Termin gebunden ist.

Und warum geht es in der ersten Folge um den Pflegeberuf? „Es ist uns wichtig, dass dieser Beruf den Wert bekommt, den er verdient. Und dass Menschen, die über eine berufliche Veränderung nachdenken, auch diese Möglichkeit erwägen. Denn eins ist gewiss: Mehr Zukunftssicherheit garantiert kein anderer Bereich“, so Annette Rosenkranz, Leiterin der Kontaktstelle Frau und Beruf.

Die neue Podcast-Reihe beleuchtet die unterschiedlichen Facetten des Arbeitsalltags einer Pflegefachkraft, räumt mit alten Vorurteilen auf und gibt tiefe Einblicke wie eine Ausbildung in der Pflege ganz konkret hier im Landkreis Heidenheim funktioniert.

Das Ziel: in Zeiten von Kontaktbeschränkungen, Einblicke und Erfahrungsberichte zum Thema Arbeiten in der Pflege zu geben und ganz konkret auch Ansprechpartner hier im Landkreis zu benennen. Mehr dazu lesen und hören Sie hier.

Frühlings-Vorboten

Der Frühling
Der Schnee ist weg, die Sonne scheint,
im Baume singt ein Star.
Der Frühling ist jetzt aufgewacht,
die schönste Zeit im Jahr.
Nach dieser langen Winterzeit
will keiner länger warten
und manchen zieht es förmlich raus
in den geliebten Garten.

Hier wird gegraben und geharkt,
die Schäden abgeschnitten,
denn mancher Zweig von Baum und Strauch
hat unterm Frost gelitten.

Nur Schneeglöckchen und Krokusse,
die können was vertragen
und stecken ihre Köpfe raus,
auch an sehr kalten Tagen.

Die Lebensgeister sind erwacht
bei Menschen und den Tieren.
Die Balz beginnt, denn das Gefühl
fängt an, uns zu regieren.
Überall in der Natur,
da finden sich die Paare
und alles wiederholt sich nun –
wie die vergangenen Jahre.

Autor: Elke Abt

Valentinsgrüße vom Obst- und Gartenbauverein Nattheim und Fleinheim

Auch in diesem Jahr überraschte der Obst- und Gartenbauverein Nattheim und Fleinheim mit einer großzügigen Primel Palette zum Valentinstag. Der Obst- und Gartenbauverein spendete die bunten Frühlingsblüher den Mitarbeitern des Nattheimer Teams der Ökumenischen Sozialstation Heidenheimer Land. Spontan hielten wir dies auf einem Foto fest und danken dafür recht herzlich!