Türchen 8

Medikamentenmanagement Teil 1:

Medikamente sicher aufbewahren, einnehmen und entsorgen

Vielleicht kennen Sie das aus eigener Erfahrung: Medikamente nach Vorschrift einzunehmen, ist oft nicht einfach. Mit diesem Problem sind Sie nicht allein: Man schätzt, dass etwa jeder Zweite seine dauerhaft verordneten Arzneimittel nicht richtig einnimmt. Die korrekte Aufbewahrung und Einnahme von Medikamenten ist für eine erfolgreiche Behandlung aber wichtig.

In dieser Information erfahren Sie, was es zu beachten gibt:

  • Nehmen Sie nur Medikamente ein, die Ihnen ihr behandelnder Arzt verschrieben hat.
  • Lassen Sie sich einen Medikamentenplan vom Arzt ausdrucken und zeigen Sie ihn bei allen Arztbesuchen vor.
  • Vielleicht sind Sie verunsichert, wenn Sie in der Apotheke nicht Ihr bisher gewohntes Medikament erhalten. Es kann sein, dass der gleiche Wirkstoff eines Arzneimittels anders verpackt ist, anders heißt oder sich in Form und Farbe unterscheidet. Fragen Sie ihren Apotheker bei Unsicherheit.
  • Nehmen Sie ihre Medikamente in der richtigen Dosierung ein: Achten Sie dabei nicht nur auf den richtigen Namen und Wirkstoff, sondern auch auf die Stärkeangabe auf der Packung.
  • Achten Sie auf den richtigen Zeitpunkt: Nicht nur die Tageszeit ist wichtig. Aus der Packungsbeilage erfahren Sie auch, ob Sie ihr Medikament vor, während, nach der Mahlzeit oder nüchtern einnehmen müssen.
  • Nehmen Sie Ihr Medikament mit Leitungswasser oder mit stillem Mineralwasser ein. Nicht mit Kaffee, Tee oder Alkohol. Verschiedene Medikamente sollten auf keinem Fall mit Grapefruit eingenommen werden. Antibiotika und Schilddrüsentabletten sollten nicht mit Milch eingenommen werden.
  • Nehmen Sie Ihre Medikamente nur so lange ein, wie sie Ihr Arzt Ihnen verschreiben hat. Das gilt auch für Salben und Augentropfen.
  • Angebrochene Tropfenflaschen oder Salbentuben- und tiegel sind in der Regel nach 4 bis 6 Wochen zu entsorgen. Genaue Angaben dazu finden Sie in der Packungsbeilage.
  • Wenn Sie unerwünschte Wirkungen an sich merken, verändern Sie nicht selbst die Dosis oder setzen das Medikament ab. Besprechen Sie es mit ihrem behandelnden Arzt.
  • Nehmen Sie nur Medikamente ein, die das Haltbarkeitsdatum nicht überschritten haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.